Wieviel Windräder brauchen wir?

Fragen Sie mal Ihre Bekannten, ob sie wüssten, wieviel Windräder eigentlich für die “deutsche Energiewende” nötig sind.

Es gibt c.a. 30 000 Windräder in Deutschland. Sie erzeugen rund 26% des deutschen Stroms.

Geplant ist jedoch ein Anteil von 70%.  Also nehmen wir die Anzahl mal 3, dann kommen wir auf 90 000 Windräder.

Einmal deutscher Strom beinhaltet also 90 000 Windräder.  Völlig unerkärt bleibt in der öffentlichen Berichterstattung, dass der Strom nur 20% der Gesamtenergie ausmacht.  Verkehr und Heizung verbrauchen jeweils die doppelte Menge.

Bis 2035 soll der Verbrennungsmotor verboten werden. Sein Nachfolger soll das batteriebetriebene E-Auto werden.  Mit grünem Strom sollen millionen von E-Autos aufgeladen werden. Sehen Sie sich bitte den 2-minütigen Film von Harald Lech an:

Sie haben gesehen, wenn wir von 2 mal von der Menge des “deutschen Stroms” ausgehen, sind wir sehr bescheiden. Harald Lech geht von der 6-fachen Menge aus

Für den Verkehr brauchen wir also mindestens 180 000 Windräder (rein rechnerisch)

Unsere Heizungen sollen ebenfalls mit grünem Strom heizen (Wärmepumpen). Hierzu brauchen wir auch 180 000 Windräder.

Wir sind also schon jetzt bei über 400 000 Windrädern.

Ich erwähne ganz nebenbei, dass Deutschland nur über 370 000 Quadratkilometer verfügt!

Sie fühlen sich von den öffentlichen Medien im Stich gelassen, weil Sie davon nie gehört haben?  Da gebe ich Ihnen recht.

Und nun zum Schluß gebe ich noch eine Sahnehaube in Form von eines “Rheinpfalz-Artikels” drauf: (zum Vergrößern draufklicken)

Hier erklärt der Verband der chemischen Industrie dem erstaunten Leser, dass die chemische Industrie (in einem Jahr) bei einer Energiewende, so viel Strom benötigt, wie die gesamte deutsche Stromproduktion des Jahres 2018.

(Ich habe aber noch nicht von der Stahlindustrie und der Bauindustrie geredet. )

Ich weiß nicht, warum die Mehrheit der Medien,  diesen Wahnsinn nicht kritisch begleitet?

mannheim windkraft energiewende