Online-Petition

10 x die Höhe
Abstand halten zu Windrädern

Unterschriftensammlung – Petition
an den Landtag Baden-Württemberg

Beteiligen Sie sich ab Februar 2021 an unserer Unterschriftenaktion .  Mit den 360 handschriftliche Unterzeichnenden aus Sandhofen sind es nun fast 500 Unterschriften. In Zeiten von Corona ist das für den ersten Auftritt erfolgreich. Jeder in Deutschland kann sich beteiligen, in Baden-Württemberg ist dies ausdrücklich erlaubt. Petitionsnr.16/04952

Just zu dem Zeitpunkt, zu dem die Windkraft-Vertreter ansetzen, die Abstände von Windrädern zur Wohnbebauung verkürzen zu lassen, kommt Hilfe vom Wirtschaftsministerium. Man hätte sich (im hörbaren Frequenzbereich über 20 Hertz) leider zu gunsten der betroffenen Anwohner verrechnet.  Anders:  Man hätte der Windkraftindustrie unbegründet Schaden zugefügt. Dies müsse jetzt wieder gut gemacht werden. Wahrscheinlich ein Mitgrund, warum die FDP in Rheinland-Pfalz gegenüber den Grünen eingeknickt ist. Sie hat sich auf eine Verkürzung der Abstände von 1100m auf bis zu 700 m eingelassen (für erneuerte Anlagen).

Nun warnen langjährige Forscher gerade jetzt vor höheren Gesundheitsgefahren: „Offenbar ist Windkraft schon bei niedrigerem Schalldruck gefährlicher als bisher angenommen“, sagte Christian-Friedrich Vahl, langjähriger Direktor der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie an der Universität Mainz. “Nach der BGR-Korrektur werden die Beschwerden der Betroffenen nicht mehr im Bereich von größer 90 Dezibel geäußert, sondern bereits im Bereich zwischen 60 und 70 Dezibel.“
Weil Windkraftanlagen heute zudem sehr viel größer sind als im Untersuchungszeitraum 2004, sei es umso dringlicher, die gesundheitlichen Auswirkungen von Infraschall eingehend zu untersuchen. Die modernen, größeren Anlagen „emittieren einen erheblich höheren Schalldruck, außerdem verschiebt sich die Emission zu niedrigeren Frequenzen, die sehr wahrscheinlich ein höheres Gesundheitsrisiko bewirken. Die Korrektur der BGR ändert nicht die grundsätzlichen Stresswirkungen von Infraschall, die auf verschiedenen Ebenen des Organismus gefunden wurden“, so Professor Vahl. Einer der führenden Forscher im Bereich Infraschall nannte beispielhaft „Wirkungen bei Membranstrukturen und der zellulären Kommunikation, im Gleichgewichtssystem und bei Aktivierung distinkter Gehirnbereiche im Unterbewusstsein.“

https://www.openpetition.de/petition/online/10 x die Höhe-abstand-halten-zu-windraedern



Weitere Information:
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/windkraft-storsender-furs-herz-mainzer-forscher-untersuchen-folgen-des-infraschalls_18566513

mannheim windkraft energiewende